Arbeitstag 4.0 Talk Berlin, 7. Juni 2016 „Personal 4.0“ #at40m

Herausforderung für Unternehmer & Personal

Arbeitstag 4.0 Talk Berlin am 7. Juni 2016: „Personal 4.0“

Die Arbeitswelt erfährt aktuell einen Paradigmenwechsel: Die vierte industrielle Revolution und neue digitale Geschäftsmodelle verändern die gesamte Wirtschaft. Mitarbeiter arbeiten vernetzt – über zeitliche, räumliche und unternehmensbezogene Grenzen hinweg. Welche Herausforderungen stellen sich für mittelständische Unternehmer und Personalleiter und wie sehen die Generationen aus, die auf den Arbeitsmarkt kommen?

Personal 4.0 und neue Arbeitswelt: Herausforderung für Unternehmer und Personal

Marina Treude (Microsoft Deutschland GmbH), Carlos Frischmuth (Hays AG) und Gerhild Vollherbst (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung) zeigen auf, wie kleine und mittelständische Unternehmen diesem Wandel begegnen können.

Durch den Abend und die anschließende Podiumsdiskussion mit weiteren Gästen, führt Jens Riepel. Die Veranstaltung ist Teil eine Reihe von Talks im Vorfeld der 2017 stattfindenden Konferenz Arbeitstag 4.0 im Mittelstand.

Datum: Dienstag, 07.06.2016

19:00 – 21:00 Uhr
mit anschließenden Get-Together.

Ort: The Digital Eatery
Microsoft Berlin, Unter den Linden 17, 10117 Berlin


1) #Schichtwechsel –
Was bringt uns die Zukunft der Wissensarbeit?

Marina Treude verantwortet als Produkt Managerin bei Microsoft Deutschland das Office 365 Geschäft für Startups und Mittelständler. Aus einer offenen Arbeitsumgebung mit einem flexiblen Arbeitsmodell kommend, setzt sie sich dafür ein, dass Digitalisierung weiter vorangetrieben wird. Sie sieht den Wandel der Arbeitswelt als Chance für Menschen, ihr volles Potenzial zu entfalten und das Zusammenspiel von Arbeit und Leben entscheidend zu verbessern.

Moderne Technologien, Collaboration Software, die mobile Nutzung von Devices und nicht zuletzt eine neue Generation an Führungskräften fordern ein neues Verständnis der Arbeitswelt. Unternehmen müssen sich wandeln, Teams verändern, um das volle Potential der Mitarbeiter zu nutzen. Werte wie Kreativität, Entfaltung und Teamwork rücken in den Mittelpunkt, 9to5 war gestern. Nur die Orchestrierung der drei Komponenten Raum, Mensch und Technologie wird eine neue Arbeitswelt voran treiben und ein neues Kapitel der Wissensarbeit aufschlagen.


2) Arbeitswelt im Wandel –
Herausforderungen und Chancen für den Mittelstand.

  • 
Carlos M. Frischmuth, Hays AG

Carlos Frischmuth ist Director und Leiter der Hauptstadtrepräsentanz der Hays AG. In seiner täglichen Arbeit kann er Rekrutierungspraxis mit seiner Tätigkeit im politischen Umfeld verbinden. Seit 1999 in der Personaldienstleistung tätig beschäftigt ihn die kontinuierliche Veränderung der Arbeitswelt und die damit einhergehenden Herausforderungen für Unternehmen. Als Arbeitsmarktexperte beschäftigt ihn die kontinuierliche Veränderung der Arbeitswelt und die damit einhergehenden Herausforderungen für Unternehmen.

Wie wirken politische und gesellschaftliche Veränderungen auf den Arbeitsmarkt und damit auf Unternehmen ein? Welche Rolle spielen dabei technologische Veränderungen und insbesondere die Digitalisierung? Was ist bei Unternehmenskultur und Führung zu berücksichtigen? Welche Herausforderungen aber auch Chancen stellen sich insbesondere für den Mittelstand?

In mehreren Blogposts hat Frischmuth Themen im Kontext von Arbeiten 4.0 bereits aufgegriffen:


3) Nachwuchskräfte 4.0 
Auf was für eine Generation können Sie sich einstellen?!

Mit demografischem Wandel, Digitalisierung und Konnektivität, Globalisierung und Migration und dem Wandel der Geschlechterrollen geht ein tiefgreifender Wertewandel einher, der Arbeitswelt und Gesellschaft erfasst. Arbeit wird orts- und zeitunabhängiger, Kompetenzen werden diverser. Ein weiterer Megatrend: Die soziale Ungleichheit nimmt zu. Die Generationen Y und Z werden immer heterogener, was ihre Lebens- und Bildungswege und daraus folgend ihre Wertorientierungen und Lebensziele betrifft.

Gerhild Vollherbst kam 2007 zur Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Dort entwickelte sie Programme am Übergang Schule-Beruf und in Kooperation mit KMU, sowie das internationale Netzwerk der DKJS. Auf Grundlage der Ende April 2016 erschienenen SINUS Jugendstudie U18 und der Shell-Jugendstudie (2015) befasst sie sich insbesondere mit folgenden Fragen: Wie sieht die junge Generation aus, die auf den Arbeitsmarkt kommt? Wie wollen die jungen Menschen leben und arbeiten?


Weitere Gäste in der Podiumsdiskussion:

Christian Lorenz ist Leiter des Hauptstadtbüros der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) in Berlin. Er verantwortet für die DGFP unter anderem die Themen „Digitalisierung der Arbeitswelt“ und „Integration von Flüchtlingen“. Der 38-jährige Politologe hat in Göttingen und England studiert und war über viele Jahre bei Unternehmensberatungen tätig.

 

 

Moderation: Jens Riepel (JR Consulting) ist systemisch ausgebildeter Trainer und Coach mit langjährigen Erfahrungen in der aktiven Begleitung und Moderation von Teamprozessen in Organisationen. Als Berater für Personalentwicklung implementiert er Maßnahmen im Rahmen der Fachkräftesicherung. Seine Schwerpunktthemen sind Führungskräfteentwicklung, Kommunikation und lösungsorientierte Gesprächsführung.

 

 


Veranstalter:
WISSENSKONTOR

WISSENSKONTOR organisiert die Veranstaltung in Kooperation mit der Fachgruppe Zukunft und Wissensmanagement im Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. und Microsoft Deutschland GmbH. Das Event ist Teil der Reihe „Arbeitstag 4.0 Talk“ mit Mitgliedern aus dem BVMW und führenden Experten, die das Thema Digitalisierung des Mittelstandes inhaltlich flankierend zur 2017 stattfindenden Konferenz Arbeitstag 4.0 im Mittelstand praxisnah darstellt.


 

Ticket sichern. | Sponsor werden. | Anfahrt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*